Vita

„I want to play the drums!“ – diesen Wunsch äußerte ich bereits im Alter von acht Jahren. In Argentinien geboren, verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit in London – und dort erhielt ich als Achtjähriger auch meinen ersten Schlagzeugunterricht. Ein Jahr später zog ich zurück nach Buenos Aires, wo ich meinen Unterricht fünf Jahre lang bei Gerardo Cavanna fortsetzte, der im Orchester des berühmten Teatro Colón in Buenos Aires spielte. 1980 absolvierte ich am Conservatorio Nacional de La Lucila Buenos Aires ein Studienjahr im Fach „Klassische Perkussion“. Ein Jahr später legte ich mein Abitur ab.
Zwei Jahre lang studierte ich Grafik/Design an der Escuela Panamericana de Arte Buenos Aires. Bereits während dieses Studiums begann ich Schlagzeugstunden bei Alejandro Varela zu nehmen, der am Berklee College of Music in Boston studiert hatte und die Schlagzeugunterrichtmethoden des Berklee als Erster in Argentinien einführte.
Sechs Jahre lang intensivierte ich meine Schlagzeugkenntnisse bei meinem Lehrer Varela. Während dieser Zeit besuchte ich zusätzlich Kurse an der Berklee Summer School in Argentina sowie einen Kurs für orchestrale Interpretation und Aufführung populärer Musik am Conservatorio Municipal de Música Manuel de Falla. 1989 erhielt ich ein Stipendium für das III. Jazz-Seminar in Valle de Las Leñas. 2001 ging ich nach Großbritannien, wo ich in Jazz-Formationen spielte. 2003 kam ich aus privaten Gründen nach Deutschland.
Seit ich mit zwölf Jahren das erste Mal in einer Band spielte, habe ich auf unzähligen Bühnen in Clubs und Theatern gestanden und bei Shows und Festivals gespielt. Von 2005 an war ich lange Jahre als professioneller Schlagzeuger bei der Band Pescadores de Ventanas tätig, mit der ich mehr als 120 Auftritte unter anderem in Prag, Kopenhagen und Mexiko sowie in zahlreichen deutschen Großstädten absolvierte. Außerdem spielte ich als Perkussionist mit Dudu Tucci bei Afoxé Loni und Brasil Power Drums. Ich trat 2014 und 2016 gemeinsam mit der brasilianischen Sängerin Monica Besser auf. Auch spiele ich Candombe (Afro-Uruguayische Perkussion).